Lesung am 17. Januar 2013 in Köln

Liebe LeserInnen,

zur Lesung und zum Vortrag
„Es war nicht deine Schuld - Eine empirische Studie zur Bedeutung des Schuldgefühls bei weiblichen Opfern 
sexuellen Missbrauchs in der Familie“ (Psychosozial-Verlag 2012)

laden wir alle Interessierten herzlich ein.

Wann:
Diesen Donnerstag, den 17.01.2013 um 18.00Uhr

Wo:
Notruf für vergewaltigte Frauen e.V.
Fridolinstr. 14
50823 Köln-Ehrenfeld
 Referentin:
Juliane Jelinski
Diplom-Psychologin
Fachberaterin für Psychotraumatologie
Mitarbeiterin des Kölner Notrufs

Eintritt: frei, ggf. kleine Spende für den Notruf

Inhalt:
Viele weibliche Betroffene sexualisierter Gewalt entwickeln ein starkes Schuldgefühl hinsichtlich des 
erlebten Missbrauchs, den sie nicht als solchen wahrnehmen. Häufig geben sie sich selbst die gesamte 
Schuld, anstatt sie dem Täter zuzusprechen. Dies geht erfahrungsgemäß fast immer mit einem sehr 
negativen Selbstbild einher, das sich über Jahre hinweg verfestigt und einen großen Leidensdruck mit 
sich bringt.
Mithilfe eines psychodynamischen und psychotraumatologischen Ansatzes untersucht die Autorin, welche 
Funktion das Schuldgefühl für das Opfer haben kann, welche Auswirkungen damit verbunden sind und welche 
Möglichkeiten der Überwindung bestehen. Auf der Grundlage von 14 umfangreichen Interviews wird sowohl 
jeder Einzelfall analysiert als auch ein systematisches Gesamtbild erstellt.
Angeregt werden soll die weitere gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Schuldgefühle bei 
sexueller Gewalt sowie die Verbesserung der Behandlungsbedingungen für Betroffene.

Weitere Informationen:

Notruf für vergewaltigte Frauen e.V. 0221/ 562035
mailbox@notruf-koeln.de
Jelinski-Praxis@gmx.de

http://web.psychosozial-verlag.de/psychosozial/details.php?p_id=2231

Schreibe einen Kommentar