Zitate

  • Körperlicher und sexueller Missbrauch gegen Kinder oder Gewalt gegen Familienangehörige in Gegenwart von Kindern verursacht immer eine massive psychische Traumatisierung. Gewalt und Missbrauch sind daher immer Verwirkungsgründe. Es ist die Pflicht von Eltern, Kinder vor Missbrauch in Schutz zu nehmen. Eine Verletzung dieser Pflicht führt zur Verwirkung des Unterhaltsanspruchs.
    Jörn Hauß, Fachanwalt für Familienrecht, zum Thema „Unterhaltsanspruch von pflegebedürftigen Eltern gegenüber ihren Kindern“.

  • Die Überlebenden tragen den Tod in sich.
    Jan Schmitt, Filmemacher („Wenn einer von uns stirbt, geh‘ ich nach Paris“)

  • Schuld haben jene, die die Tat begangen haben, und nicht jene, die darüber reden!
    Birgitta Christ, 1. Vorstand „Das Netz“ e.V.

  • Die sexuellen Missbräuche haben sehr deutlich gemacht, dass im Namen der Liebe etwas ganz anderes geschehen kann als Liebe; dass Sexualität sich mit Machtinteressen verbinden kann, mit Gewalt, Schamlosigkeit und Selbstbespiegelung.
    Klaus Mertes – http://www.zeit.de/2013/24/mertes-priester-missbrauch

  • Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Opfern.
    Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder, CDU, 2010

  • Sexueller Missbrauch an Kindern und Schutzbefohlenen ist ein verabscheuungswürdiges Verbrechen. Es gibt nur eine Möglichkeit, dass unsere Gesellschaft mit diesen Fällen klarkommt, und das heißt: Wahrheit und Klarheit über alles, was passiert ist.
    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, CDU, im März 2010

  • Der Polizist, der zehn Jahre nach der Tat eine Anzeige aufnehmen soll, darf eben nicht sagen: Ja, wenn Sie jetzt erst kommen, dann kann es ja nicht so schlimm gewesen sein. Denn das Gegenteil stimmt.
    Dr. Christine Bergmann, taz-Interview im November 2011, http://www.taz.de/!82782

  • Das Unerträgliche ist, dass die Kinder, wenn sie sich aus dem Kokon von Schweigen und vermeintlicher Schuld heraus trauen, nicht auf offene Ohren stoßen. Sie suchen nach Hilfe – aber sie bekommen sie nicht.
    Dr. Christine Bergmann, taz-Interview im November 2011, http://www.taz.de/!82782

  • Die Kinder werden manipuliert. Päderasten setzen dazu ein ganzes Arsenal von psychologischen Techniken ein.
    Dr. Christine Bergmann, taz-Interview im November 2011, http://www.taz.de/!82782

  • Wer das Übel der Welt verharmlost, ist selbst das Übel.
    Herbert Schilling

  • Es ist beschissen, dass solche Erlebnisse einem das ganze Leben lang nachhängen und die Lebensfreude vermiesen. Man sollte das Leid auf die Täter übertragen können.
    Rita Gerber

  • Wenn es ein Maßstab für den Zustand einer Gesellschaft ist, wie sie mit ihren Kindern umgeht und wie sie ihre Kinder (und die Kinder Anderer) schützt, dann ist es um die unsere nach wie vor nicht gut bestellt.
    Manfred Paulus, Erster Kriminalhauptkommissar a. D.

  • Erinnerungen sind wie eine Zeitbombe.
    Prof. Dr. Barbara Kavemann

  • Das Schlimmste, das man der Wahrheit antun kann, ist, sie zu kennen und dennoch zu ignorieren.
    Jacques Benigne Bossuet (1627 – 1704)

  • Aktivismus, Ehrgeiz und Wirbelei sind nur andere Formen des Auf-der-Stelle-Tretens.
    Verfasser unbekannt

  • Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: NEIN!
    Kurt Tucholsky

  • Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten.
    Abraham Lincoln

  • Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.
    Oscar Wilde

  • Traumafolgen sind keine Bagatellen oder Entwicklungsstörungen aus der Kindheit.
    TraumaHilfeZentrum München

  • Die schönsten Empfehlungen nutzen nichts, wenn sie nicht umgesetzt werden.
    Dr. Christine Bergmann, Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs

  • Der Schutz von Kindern vor Missbrauch und Gewalt ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Kinder können sich nicht zur Wehr setzen und leiden meist ein Leben lang unter den Folgen sexuellen Missbrauchs.
    Dr. Christine Bergmann, Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs

  • Wenn unsere Kinder Deutschlands Zukunft sichern sollen, dann muss Deutschland doch zunächst die Zukunft unserer Kinder sichern, oder?
    Birgit Jacobeit

  • Es sind die Schmutzigsten, von denen man sagt, dass sie mit allen Wassern gewaschen sind.
    Unbekannt

  • Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
    Chinesische Weisheit

  • Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
    Berthold Brecht aus ‚Leben des Galilei‘

  • Wer Missbrauch überlebt hat, gehört zu den mutigsten und stärksten Menschen in unserer Gesellschaft, ausgestattet mit Sensibilität, Mitgefühl und einem hohen Maße an Kreativität. Diese Menschen sind über sich selbst hinausgewachsen und haben Unvorstellbares geleistet – nur viele von ihnen wissen das gar nicht!
    Petra Pauls

  • Die bloße Tatsache, überlebt zu haben, beweist, dass Kraft und Energie vorhanden sind, die jetzt für den Heilungsprozess nutzbar gemacht werden können.
    Ursula Wirtz

  • Inzest ist der Missbrauch einer Machtbeziehung, nicht einer Blutsbeziehung.
    Ursula Wirtz

  • Täter gehören nicht in die Familie, sondern ins Gefängnis!
    Angelika Oetken

nach oben

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.